Breite Unterstützung für den Aufruf “Farbe bekennen – gegen entwürdigende Hartz IV Praxis und für berufliche Förderung”

So häufig ist der Aufruf bereits allein direkt von seiner Seite aus verbreitet worden (zur Vergrößerung auf Bild klicken).

Mehrere tausend Leserinnen und Leser haben den Aufruf “Farbe bekennen – gegen entwürdigende Hartz IV Praxis und für berufliche Förderung” bereits aufgerufen, weit über zweihundert haben ihn mittlerweile unterzeichnet, darunter auch immer mehr (aber immer noch zu wenige) politische Mandatsträger, die “Farbe bekennen”, stündlich kommen neue Unterzeichner hinzu.

Es wurden u.a. die Landtagsfraktionen und auch Parteien sowie ihre Kandidatinnen und Kandidaten in Schleswig-Holstein und NRW angeschrieben, wo demnächst neue Landesparlamente gewählt werden, aber auch die Bundestagsfraktionen. Nach und nach wurden und werden weitere Landtagsfraktionen angeschrieben und gebeten, “Farbe zu bekennen” (bisher: Berlin, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland, Thüringen). Einige der Unterzeichnerinnen und Unterzeichner werben auch für den Aufruf auf ihren Websites, hier eine – sicherlich nicht vollständige – Übersicht:

Stiftung Journalistenakademie

Fuldainfo – Das Nachrichtenportal aus Fulda

Labournet – Germany

NachDenkSeiten – Hinweise des Tages

Ursula Engelen-Kefer

Michaela Engelmeier-Heite

Günter Gruchala – Mein Herz schlägt links – Initiative linke Sozialdemokraten in der SPD

Katja Kipping

Thorsten Konzelmann

Markus Kurth

Martina Maaßen

Beate Müller-Gemmeke

Bodo Ramelow (Es gibt einen Online-Aufruf gegen den unwürdigen Umgang mit Hartz-IV-Empfängern und für mehr berufliche Förderung. Damit soll gerade vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und NRW Druck aufgebaut werden, die Arbeitsmarktpolitik im Sinne sozialer Gerechtigkeit zu reformieren. Nach der heute bekanntgewordenen, einfach irren Entscheidung das Betreuungsgeld nun doch einzuführen, es aber bei Hartz-IV-Empfängern mit dem Arbeitslosengeld zu verrechnen, ist die Unterstützung für den Aufruf noch wichtiger.)

Die Redaktion

 

 


Dieser Text ist mir etwas wert
Flattr this


Verwandte Artikel: