Veronika Nowag-Jones über Extasy und Honig: “Stücke von Christian Fülling haben immer starke metaphysische Aussagen, die mit der Realität verbunden sind”

Veronika Nowag-Jones - hier zum Film Wunderkinder, in dem sie spielt und zu dem sich eine Rezension auf Wirtschaft und Gesellschaft findet.

Gestern hatte der Einakter “Extasy und Honig” von Christian Fülling Premiere im Berliner Aufsturz. Im Publikum: Die Schauspielerin und Regisseurin Veronika Nowag-Jones. Ich habe Sie um eine kurze Kritik zum Stück gebeten.

Mit den folgenden Zeilen ist sie dieser Bitte freundlicherweise nachgekommen. Extasy und Honig wird noch am 27., 28. und 29.11. im Aufsturz gespielt.

“Extasy und Honig” ist ein beeindruckendes, authentisches Stück.

Ich kenne einige Stücke von Christian Fülling, sie haben immer starke metaphysische Aussagen, die mit der Realität verbunden sind.

Die Story bietet einen überraschenden Drehpunkt. Die drei Schauspieler haben eine spannende gemeinsame Interaktion.

Anna Luise Villinger besitzt eine gute Bühnenpräsenz und spielt sehr wahrhaftig und intensiv.

Als Autor, Regisseur und Schauspieler hatte Christian Fülling eine große Herausforderung, die er gemeistert hat.

Alles in Allem, ein sehr spannender Abend.

Veronika Nowag-Jones
Regisseurin in USA und Deutschland

Wirtschaft und Gesellschaft hat jetzt auch eine facebook-Seite und freut sich über jedes “Gefällt mir”.

Sie können Wirtschaft und Gesellschaft jetzt auch auf Twitter folgen: https://twitter.com/WiuGe

Wenn nur 100 Wirtschaft und Gesellschaft abonnieren…


Dieser Text ist mir etwas wert


Verwandte Artikel: