Statistik des Tages/Eurokrise: Unternehmen der Realwirtschaft in der EWU deinvestieren durchgängig seit fast zwei Jahren

Wir haben gestern bereits die Meldung des europäischen Amts für Statistik, Eurostat, über eine sinkende Investitionsquote aufgegriffen. Unsere Berechnungen auf Basis der Ursprungswerte von Eurostat zeigen, dass die Unternehmen der Realwirtschaft in der Europäischen Währungsunion (EWU) seit fast zwei Jahren deinvestieren: Die jährlichen Veränderungsraten der Bruttoanlageinvestitionen sind seit sechs Quartalen durchgängig negativ. Das erste Quartal 2012 markierte hierzu mit einem Nullwachstum den Wendepunkt. Die Investitionsquote hat zuletzt ein historisches Tief erreicht.

Zur Vergrößerung auf Graphik klicken.

Dieses Medium und meine Arbeit dafür finanzieren sich ausschließlich über Abonnements und Spenden. Noch sind diese nicht Existenz sichernd. Guter Journalismus muss bezahlt werden, um zu überleben. Deswegen:

Abonnieren Sie Wirtschaft und Gesellschaft – Analyse & Meinung oder spenden Sie bitte an:

Kontoinhaber: Thorsten Hild
Kontonummer: 5400653788
Bankleitzahl: 500 105 17

Ihr Thorsten Hild

————————————————————-

Sie können helfen, unseren Leserkreis zu erweitern!

Wirtschaft und Gesellschaft hat jetzt auch eine facebook-Seite und freut sich über jedes “Gefällt mir”.

Sie können Wirtschaft und Gesellschaft jetzt auch auf Twitter folgen: https://twitter.com/WiuGe

————————————————————-


Dieser Text ist mir etwas wert


Verwandte Artikel: