WuG unterwegs: Tag 60, 20. Mai 2015 – Sevilla
WuG - 05-03-2015-2b

English Summary: From the 20th of March until the 9th July 2015 my Labrador and I were together on the road to and through southern Europe, walking, hitchhiking and by train (see also here). The experiences we made are being published as travel stories, under subscription and so far only in German language.

Als Hilka und ich am Rande des Zentrums von Sevilla aus dem Auto steigen, bricht bereits die Dunkelheit herein. Endlich, wir haben es geschafft. Aber Hilka hinkt schwer, als sie beginnt sich auf dem Gehweg zu bewegen. Ich bedanke mich noch schnell bei unserer Mitfahrgelegenheit, ziehe meinen Rucksack von der Rückbank des Autos und schlage die Tür zu. Weitere Stunden langen Laufens auf dem Asphalt liegen hinter uns. Erst spät, sehr spät, erbarmen sich doch noch zwei Mitfahrgelegenheiten, ein Pärchen, beide Lehrer, und ein junger Mann, der, wie er sagt, früher selbst häufiger getrampt ist und um die Schwierigkeiten dabei weiß. Er hat uns vor dem Aussteigen auch noch den Weg in die Altstadt von Sevilla gewiesen. Ich möchte möglichst schnell dorthin, um noch einen sicheren Schlafplatz zu finden. Da ich Spanien nunmehr zur Genüge kenne, was die Aussichtslosigkeit anbelangt, mit Hund eine Unterkunft zu erhalten, stelle ich mich auf eine weitere Nacht draußen auf der Straße ein. Am meisten Sorge aber bereitet mir jetzt der Zustand Hilkas, die ich nur schwer dazu bewegen kann, ihre Beine noch einmal in Bewegung zu setzen…WuG unterwegs: Tag 60, 20. Mai 2015 – Sevilla (vollständiger Beitrag im Abonnement)


Dieser Text ist mir etwas wert


Verwandte Artikel: