Bundestagswahl 2017: Hat Schulz eine Chance?

Wir haben mit der Benennung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten begonnen, systematisch dessen Chancen einzuschätzen. Eine vergleichbare Herangehensweise hat unsere Leser und uns bereits davor bewahrt, der falschen Einschätzung von Meinungsforschern, Politikern und Journalisten zur Präsidentschaftswahl in den USA auf den Leim zu gehen.

Im Vergleich zu der Berichterstattung über die US-Wahlen ist die bisherige Berichterstattung über die Kandidaten und die Umfragewerte zur Bundestagswahl in den meist gelesenen deutschen Medien geradezu nüchtern und problemorientiert. Merkel und Schulz werden auf ihre Eigenschaften abgeklopft, die Umfragewerte werden berichtet und interpretiert. Auch gibt es bisher noch keine Wahlempfehlungen, wie sie beispielsweise Der Spiegel für Clinton ausgab. Anders verhält es sich schon bei vermeintlich alternativen Medien, dann nämlich, wenn sie versuchen ihre persönliche politische Meinung oder Wunschvorstellungen zum alleinigen Maßstab für die Einschätzung der Chancen der Kandidaten zu machen…Bundestagswahl 2017: Hat Schulz eine Chance? (vollständiger Beitrag im Abonnement)


Dieser Text ist mir etwas wert


Verwandte Artikel: