So könnte Clinton es schaffen

Wir haben die Berichterstattung über Trump und dessen Nominierungsrede analysiert (siehe hier). Jetzt hat auch Clinton ihre Nominierungsrede gehalten. Und sie hat gezeigt, dass sie es schaffen könnte, die erste Präsidentin der USA zu werden. Der dafür bedeutendste Punkt in ihrer Rede dürfte dabei dieser gewesen sein – der zwar das gleiche Ziel zum Ausdruck bringt, das auch Trump vorgibt, aber einen anderen, geradezu entgegengesetzten Weg dorthin verspricht…So könnte Clinton es schaffen (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Geschützt: So könnte Clinton es schaffen (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Konjunktur/Deutschland/Ost- und Westdeutschland: Die Spannungszahl Juli 2016 und eine Einschätzung der Konjunktur in Deutschland

English Summary: WuG regularly analyses the business cycle so far for Germany, France, the European Monetary Union as a whole, United States and Switzerland on the basis of the monthly data of the labour market (unemployment=supply of labour; job openings=demand of labour). Out of this we calculate the economic activity indicator developed by Claus Köhler, former member of the German Council of Economic Experts. The result needs then careful interpretation and allows a very early and reliable estimation of the business cycle. So far this analysis is only published in German language under subscription.

Geschützt: Konjunktur/Deutschland/Ost- und Westdeutschland: Die Spannungszahl Juli 2016 und eine Einschätzung der Konjunktur in Deutschland (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Konjunktur/Frankreich/Spannungszahl: Die Spannungszahl Juni 2016 und eine Einschätzung der französischen Konjunktur

English Summary: WuG regularly analyses the business cycle so far for Germany, France, United States, Switzerland and the European Monetary Union as a whole on the basis of the monthly data of the labour market (unemployment=supply of labour; job openings=demand of labour). Out of this we calculate the economic activity indicator developed by Claus Köhler, former member of the German Council of Economic Experts. The result needs then careful interpretation and allows a very early and reliable estimation of the business cycle. So far this analysis is only published in German language under subscription.

Geschützt: Konjunktur/Frankreich/Spannungszahl: Die Spannungszahl Juni 2016 und eine Einschätzung der französischen Konjunktur (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Bürgeramt, Berlin, Wahl zum Abgeordnetenhaus: Katastrophale Zustände machen SPD in Berlin nicht wählbar

In Berlin ist die SPD an allem schuld. Um das zu verifizieren, muss man sich nur der Regierungsverantwortung der Berliner SPD versichern. Seit der Wiedervereinigung ist die SPD ohne Unterbrechung an der Regierung beteiligt. Seit 2001 stellt die SPD ohne Unterbrechung den Regierenden Bürgermeister von Berlin und damit den Regierungschef des Bundeslandes Berlin. Gerade bin ich vom Bürgeramt Wedding zurückgekehrt. Ich wollte mich ummelden.

Warum Trump in den Medien falsch dargestellt wird

Ein besonders primitives Exemplar ist die Wiedergabe der Parteitags-Rede von Trump durch den Spiegel online Journalisten Marc Pitzke. Wenn es “unerhört” ist, dass Trump seine Rede von einem Teleprompter abliest, dann würden Gauck, Merkel und andere Spitzenpolitiker ja ständig Unerhörtes tun. Wenn man sich allerdings die Rede Trumps im Original anschaut, hat man so gar nicht den Eindruck, als ob Trump aufs Ablesen angewiesen wäre. Er scheint vielmehr frei zu sprechen, und Rede und Person scheinen gleichsam eine Einheit zu bilden. Auch die anderen Zuschreibungen von Pitzke scheinen mir, sie mit dem Original vergleichend, nicht von neutraler oder zumindest nüchterner, unvoreingenommener Beobachtung geleitet.

Geschützt: Warum Trump in den Medien falsch dargestellt wird (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


München, Würzburg…: Die Politik ist gefordert – die Polizei überfordert

“Rund 2300 Beamte waren im Einsatz, darunter auch die Anti-Terroreinheit GSG9 sowie die österreichische Sondereinheit Cobra”, fasst Spiegel online den Polizeieinsatz gestern in München zusammen. Gegen einen – wie die Polizei meldet – 18-jährigen. Drei Tage zuvor schaffte es ein Sondereinsatzkommando (SEK) nicht, einen 17-jährigen, der mit einem Beil bewaffnet war, zu entwaffnen und lebend in Gewahrsam zu nehmen, sondern erschoss ihn aus nächster Nähe. Statt das zu hinterfragen echauffierte sich nicht nur der twitter-Mob über einen tweet von der grünen Bundestagsabgeordneten Renate Künast, die lediglich, wenn in meinen Augen auch überhastet, die Frage stellte: