Tag Archiv für 2015

Arbeitskosten: Verteilungsspielraum ausgeschöpft? Das IMK sagt ja – WuG sagt nein

Gestern hat das Statistische Bundesamt die Arbeitskosten für das vierte Quartal und das Jahr 2015 veröffentlicht. Das gewerkschaftsnahe Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) hat daraufhin eine Pressemitteilung unter der Überschrift herausgegeben: “IMK: DEUTSCHE ARBEITSKOSTENENTWICKLUNG HILFT BEI STABILISIERUNG DER EUROPÄISCHEN WIRTSCHAFT“. Darin heißt es:

Geschützt: Arbeitskosten: Verteilungsspielraum ausgeschöpft? Das IMK sagt ja – WuG sagt nein (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Graphik des Tages: Der Außenhandel Deutschlands mit den USA aus amerikanischer Sicht

Außenhandel Ragliste destatis - 03-03-2016

Gestern hat das Statistische Bundesamt bekannt gegeben, dass im vergangenen Jahr, gemessen an der Summe aus Exporten und Importen, die USA der wichtigste Handelspartner Deutschlands waren. Mit dem ehemals wichtigsten Handelspartner Deutschlands, Frankreich, ist dagegen nicht mehr ganz so viel Geld zu verdienen. Es reicht aber auch da immerhin noch für einen Außenhandelsüberschuss von über 36 Milliarden Euro. Mit den USA erzielte Deutschland einen Handelsbilanzüberschuss von 54,6 Milliarden Euro. Die USA, namentlich das US-Finanzministerium, kritisieren dieses außenwirtschaftliche Ungleichgewicht seit langem (siehe dazu zuletzt hier). Bis heute sind sie damit auf taube Ohren bei der Bundesregierung, den deutschen Medien und auch den meisten deutschen Wirtschaftswissenschaftlern gestoßen. Wir haben die Meldung des Statistischen Bundesamts zum Anlass genommen, erneut den Außenhandel Deutschlands mit den USA aus amerikanischer Perspektive abzubilden (siehe dazu vorher unter anderem hier). Hier das Ergebnis.

Tarifverdienste, viertes Quartal 2015 und Jahr 2015: Verteilungsspielraum ausgeschöpft?

Das Statistische Bundesamt hat heute Vormittag die Tarifverdienste für das vierte Quartal und das Jahr 2015 veröffentlicht. Wir beantworten regelmäßig die Frage, ob der Verteilungsspielraum durch die Lohnentwicklung ausgeschöpft wurde. Erst gestern haben wir diese Frage für die Lohnindikatoren aus der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung – Bruttolöhne und -gehälter und Arbeitnehmerentgelte – beantwortet und Schlussfolgerungen daraus auch für die Auswirkungen des Mindestlohns gezogen. Wie steht die Entwicklung der Tarifverdienste im Vergleich dazu dar?…Tarifverdienste, viertes Quartal 2015 und Jahr 2015: Verteilungsspielraum ausgeschöpft? (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Geschützt: Tarifverdienste, viertes Quartal 2015 und Jahr 2015: Verteilungsspielraum ausgeschöpft? (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Konjunktur, Deutschland: Deutsche Wirtschaft 2015 real um 1,7 (1,5) Prozent gewachsen – auch die Probleme haben zugenommen

Das Statistische Bundesamt hat heute bekannt gegeben, dass das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) real um 1,7 Prozent (kalenderbereinigt um 1,5%) gegenüber Vorjahr gewachsen ist. Wichtig für unsere gewohnten Berechnungen auf Basis des Jahresergebnisses – notwendiges Wirtschaftswachstum, angemessenes Wirtschaftswachstum, Ausschöpfung des Verteilungsspielraums (siehe zuletzt hier): Detaillierte und überarbeitete Ergebnisse folgen erst am 23. Februar 2016. Ungeachtet dessen sticht insbesondere ein Ergebnis hervor, das international, vor allem aber auf der Ebene der Europäischen Währungsunion (EWU), für Aufsehen sorgen sollte.

Konjunktur/Frankreich/Spannungszahl: Die Spannungszahl November und eine Einschätzung der französischen Konjunktur

English Summary: WuG regularly analyses the business cycle so far for Germany, France, United States and Switzerland on the basis of the monthly data of the labour market (unemployment=supply of labour; job openings=demand of labour). Out of this we calculate the economic activity indicator developed by Claus Köhler, former member of the German Council of Economic Experts. The result needs then careful interpretation and allows a very early and reliable estimation of the business cycle. So far this analysis is only published in German language under subscription.

Geschützt: Konjunktur/Frankreich/Spannungszahl: Die Spannungszahl November und eine Einschätzung der französischen Konjunktur (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Weihnachtspost

Weihnachtspost - 2015

Wie schreiben Sie Ihre Weihnachtspost oder, anders gefragt, schreiben Sie überhaupt noch Weihnachtspost? Ich bin vorhin, am Vornachmittag zum dritten Advent, in einen Schreibwarenladen gegangen und habe mir neue Patronen für meinen alten Füllfederhalter geholt. Jetzt schreibt er wieder. Und ich mit ihm. Meine Weihnachtspost. Analog. Auf handgefertigten Weihnachtskarten, die ich am vergangenen Sonntag auf einem Weihnachtsmarkt in Frohnau, Berlin, erstanden habe. Wie schön, gemütlich bei Kerzenlicht zu sitzen und einmal wieder einen richtigen Füllfederhalter in den Händen zu halten. Es schreibt sich ganz vortrefflich. Auf richtigem Papier. Und so macht man, wenn man anderen eine Freude macht, doch immer auch sich selbst eine Freude. Gewusst wie! Lasst uns ruhig auch einmal froh und munter sein, so, wie es im Nikolauslied alle Jahre wieder froh und munter erklingt.

SPD-Parteitag, Karstadt: Was haben Gabriel und die Käse-Verkäuferin von Karstadt gemeinsam?

Käse verkleinert

Es gab tatsächlich Zeiten, da habe ich dem Parteivorsitzenden der SPD, Sigmar Gabriel, noch zugehört, mich sogar eigens aufgemacht, um einem SPD-Parteitag beizuwohnen. Von drauß vom Wedding kam ich her. Als Beobachter. Als Journalist. Als Mensch mit Interesse an Politik, mit eigenem politischen Kompass. Ohne Parteibuch. Kritisch, äußerst kritisch schon damals gegenüber der politischen Orientierung und Praxis der SPD. Heute mache ich mich nicht einmal mehr dran, zu lesen, was Gabriel zu sagen hat. Als ich aber heute bei Karstadt im Berliner Stadtteil Wedding einkaufen war, fiel mir eine Parallele zu Gabriel auf.