Tag Archiv für BIP

Konjunktur, Außenhandel, Eurokrise, Weltwirtschaft: Was verraten die neuesten Außenhandelsdaten über die Konjunktur?

English Summary: On the basis of the most recent foreign trade statistics published by the Federal Statistical Office and additional data kindly provided by them to us WuG regularly analyses German foreign trade and its implications for the business cycle in Germany, the European Monetary Union (EMU) and the world economy.

Geschützt: Konjunktur, Außenhandel, Eurokrise, Weltwirtschaft: Was verraten die neuesten Außenhandelsdaten über die Konjunktur? (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


US-Konjunktur: Neueste Arbeitsmarktdaten bestätigen unsere Einschätzung

Die vom US-Arbeitsministerium am Freitag veröffentlichten neuesten Arbeitsmarktdaten bestätigen unsere Konjunktureinschätzung – und unsere Skepsis gegenüber der jüngsten Berichterstattung in anderen Medien (siehe zuletzt hier und hier). Besonders eine Kennziffer lässt aufhorchen…US-Konjunktur: Neueste Arbeitsmarktdaten bestätigen unsere Einschätzung (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Geschützt: US-Konjunktur: Neueste Arbeitsmarktdaten bestätigen unsere Einschätzung (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Geschützt: Konjunkturberichterstattung: Viel Lärm um Vorquartalsvergleiche (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Konjunktur: Die britische Wirtschaft wächst stabil – mit steigender Dynamik am aktuellen Rand

Die Konjunkturberichterstattung in Spiegel online zu den heute veröffentlichten Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal in Großbritannien erscheint nicht weniger verfehlt, als dessen ebenfalls heute erschienene Berichterstattung zum BIP im ersten Quartal in den USA (siehe dazu hier). “Brexit Votum Wirtschaftswachstum in Großbritannien bricht ein” ist im Link zum Artikel von Spiegel online zu lesen. Das ist angesichts einer saisonbereinigten Zuwachsrate des BIP im ersten Quartal gegenüber Vorjahresquartal um 2,1 Prozent nicht nachvollziehbar. Im vorangegangenen Quartal betrug das Wirtschaftswachstum gegenber Vorjahresquartal 1,9 Prozent. Wie in den USA zeigt aber nicht nur dieser Indikator, dass die Berichterstattung in Spiegel online falsch ist…Konjunktur: Die britische Wirtschaft wächst stabil – mit steigender Dynamik am aktuellen Rand (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Geschützt: Konjunktur: Die britische Wirtschaft wächst stabil – mit steigender Dynamik am aktuellen Rand (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Konjunktur: US-Wirtschaft wächst stabil – mit steigender Dynamik am aktuellen Rand

US-Wirtschaft legt schwachen Jahresstart hin“, titelt Spiegel online nur kurze Zeit nachdem die erste offizielle Schätzung für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal erschienen ist. Dass dies nicht richtig ist, zeigt nicht nur die Zuwachsrate des BIP gegenüber Vorjahreszeitraum…Konjunktur: US-Wirtschaft wächst stabil – mit steigender Dynamik am aktuellen Rand (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Geschützt: Konjunktur: US-Wirtschaft wächst stabil – mit steigender Dynamik am aktuellen Rand (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Türkei: Tourismus – das Zünglein an der Waage

Dass die Ökonomie Erdogan zu Fall bringen könnte, haben wir bereits im Juli 2016 analysiert. Der Inhalt der Analyse ist bis heute relevant. Das bestätigen nicht zuletzt die jüngsten Daten des Internationalen Währungsfonds (IWF) und dessen Einschätzung. Damals, im Juli 2016, hatte das Militär unmittelbar geputscht. Der Putsch der Militärs ist gescheitert. Seitdem befindet sich die Türkei im Ausnahmezustand. Im Juli vergangenen Jahres hatten wir auch den Außenhandel Deutschlands mit der Türkei untersucht. Auch er gibt Hinweise auf die Wirtschaftsentwicklung in der Türkei. Nach den neusten Daten des türkischen Amts für Statistik war Deutschland 2016 für die Türkei der wichtigste Absatzmarkt. Bei den türkischen Importen stand Deutschland an zweiter Stelle. Nur aus China hat die Türkei noch mehr Waren eingeführt (1). Wie aber hat sich der türkische Außenhandel mit Deutschland und insgesamt zuletzt entwickelt? Als Zünglein an der Waage könnte sich für die türkische Wirtschaft und damit für die soziale und politische Entwicklung in der Türkei der Tourismus erweisen. Er ist ein wichtiger Wirtschaftszweig für die Türkei, wie wir unten auf Basis aktuellster Daten erläutern. Auf deren Basis stellen wir auch dessen Entwicklung dar. Deutschland fällt auch dabei eine besondere Bedeutung zu. Die meisten ausländischen Touristen in der Türkei kamen 2015 noch aus Deutschland. Was aber verraten die jüngsten Fluggastzahlen und die Entwicklung der Einnahmen, die die Türkei im Tourismussektor insgesamt erzielt? Und welche Schlussfolgerungen sind aus all dem für die weitere Entwicklung in der Türkei zu ziehen?…Türkei: Tourismus – das Zünglein an der Waage (vollständiger Beitrag im Abonnement)