Tag Archiv für Schuldenschnitt

Griechenland, Eurokrise: Varoufakis und Blanchard – wieder einmal am Thema vorbei

Was haben der Chef-Ökonom des IWF, Olivier Blanchard, und der griechische Finanzminister, Yanis Varoufakis, gemeinsam? Während die griechische Bevölkerung darbt und die Massenarbeitslosigkeit grassiert, beschäftigen sich beide ein weiteres Mal mit Staatsschulden und Schuldenschnitt. Warum fällt es aber nicht wenigstens Varoufakis ein, die Arbeitslosigkeit zum Ausgangspunkt zu wählen und die zu ihrer Überwindung notwendigen Finanzierungsbedingungen und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen zu bestimmen und einzufordern?

Griechenland: Abstand von Konzentration auf “Schuldenschnitt” wäre richtig – Wachstum ist das Gebot der Stunde

Es wäre gut, wenn sich Griechenland, wie jetzt zu hören ist (laut Medienberichten der griechische Finanzminister gegenüber der Financial Times), nicht länger auf den “Schuldenschnitt” konzentriert. Allerdings könnte dies auch eher semantischer Natur sein. Sind “Umschuldungen”, die der griechische Finanzminister jetzt ins Spiel gebracht hat, doch nicht selten mit Schuldenerlassen verbunden. Schulden, genauer, der Schuldenstand im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung (Schuldenstandsquote), sind dann nicht länger ein Problem, wenn die griechische Wirtschaft wieder wächst (siehe dazu bereits im Juli 2013 hier). Und Wachstum braucht Griechenland vor allem auch, um die Arbeitslosigkeit, das ökonomische und soziale Kernproblem, zu senken.

Schuldenschnitt: Es ist der Nenner, nicht der Zähler, der zählt

Heute beherrscht er wieder die Medien und beschäftigt die Euro-Finanzminister – ein möglicher Schuldenschnitt für Griechenland. Wenigstens zwei Berufsgattungen, die die Krisenpolitik für die Eurozone nicht arbeitslos macht. Jeder Job aber verlangt nach einer geeigneten Qualifikation. Dass dies für die einschlägigen deutschen Medien und die Euro-Finanzminister gilt, ist allein aufgrund der Berichterstattung und der katastrophalen Ergebnisse, die die Politik nun schon seit Jahren zeitigt, zu bezweifeln.

Schuldenschnitt lenkt von ursächlichen Problemen ab

Die einen wollen ihn offenbar, die anderen fürchten ihn. So berichten verschiedene Medien, dass die so genannte Troika einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland erwägt. Schäuble “fürchtet” diesen, ebenso wie der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Müller.