Bruttoinlandsprodukt USA im 1. Quartal: Wie hat sich die US-Konjunktur im 1. Quartal entwickelt und wie sind die Aussichten

Am 28. April hat das Bureau of Economic Analysis die erste offizielle Schätzung für die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im ersten Quartal veröffentlicht. Wirtschaft und Gesellschaft – Analyse & Meinung (WuG) trifft monatlich eine Konjunktureinschätzung für die USA (siehe zuletzt hier). Wie hat sich das US-BIP nach der ersten vorläufigen Schätzung entwickelt, was waren die wesentlichen Einflussfaktoren, und inwieweit stimmt die reale Entwicklung mit unserer Einschätzung überein?…Bruttoinlandsprodukt USA im 1. Quartal: Wie hat sich die US-Konjunktur im 1. Quartal entwickelt und wie sind die Aussichten (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Geschützt: Bruttoinlandsprodukt USA im 1. Quartal: Wie hat sich die US-Konjunktur im 1. Quartal entwickelt und wie sind die Aussichten (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Ergebnis bei Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst: Einigung angemessen?

Verdi tweet Tarifeinigung öffentlicher Dienst - 02-05-2016

Anlässlich der laufenden Tarifverhandlungen und Streiks im Öffentlichen Dienst, hatte Wirtschaft und Gesellschaft – Analyse & Meinung (WuG) in einem Beitrag vom 14. April Orientierungshilfen für eine angemessene Einigung im Tarifstreit angeboten (siehe hier). Am 29. April haben Verdi und die Arbeitgeber eine Einigung erzielt. Wer die April-Ausgabe von WuG abonniert hat, kann sich auf Basis des Artikels und den ihm zugrunde liegenden Berechnungen und Erläuterungen ein eigenes Bild darüber machen, ob die erzielte Einigung angemessen ist oder nicht. “Die Bundestarifkommission empfiehlt den Mitgliedern die Annahme des Tarifergebnisses in der nachfolgenden Befragung. Es gilt eine Erklärungsfrist bis zum 31. Mai 2016″, gab Verdi noch am Tag der Einigung in einer Pressemitteilung bekannt. Bis zum 31. Mai 2016 haben die Gewerkschaftsmitglieder also Zeit, sich für oder gegen das Tarifergebnis auszusprechen. Ungeachtet aller Unübersichtlichkeit bei der erzielten Einigung wird eines auf Anhieb deutlich: Sie liegt mit einer Laufzeit von 24 Monaten und einer ersten Erhöhung von 2,4 Prozent ab ersten März 2016 und einer weiteren Erhöhung von 2,35 Prozent ab ersten Februar 2017 weit unter den von Verdi ursprünglich geforderten sechs Prozent mehr Lohn für ein Jahr (siehe dazu auch die Angaben hier).

Auszug aus dem Newsletter Mai 2016

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

Wirtschaft und Gesellschaft – Analyse & Meinung Edition April 2016

Edition April 2016 Titel - 30-04-2016

Jeden Monat ein ganzes Buch, genauer: ein ganzes E-Book. Immer mehr Menschen lesen Texte mit einem elektronischen Lesegerät. Die meisten Menschen lesen laut Umfragen darüber hinaus längere Texte immer noch am liebsten in gedruckter Form. Wirtschaft und Gesellschaft – Analyse & Meinung (WuG) möchte diesen Vorlieben gern entgegenkommen und gibt seit August 2014 am Ende eines jeden Monats eine Edition aller im Monat veröffentlichten Beiträge heraus (außer der in “WuG unterwegs”), die im pdf.-Format erscheint. AbonnentInnen von WuG können diese Edition mit ihrer für den Monat gültigen PIN lesen und herunterladen: Edition April 2016. Nicht-AbonnentInnen können die Edition für 10 Euro erstehen und bekommen diese dann per E-Mail zugesendet. Bestellungen an: redaktion@wirtschaftundgesellschaft.de.

Geschützt: Wirtschaft und Gesellschaft – Analyse & Meinung Edition April 2016

Edition April 2016 Titel - 30-04-2016

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Vorschau: Edition April 2016 +++ US-BIP im 1. Quartal +++ Tarifverhandlungen/Streiks IG-Metall +++ Frankreich: Proteste, Konjunktur und Arbeitsmarkt

Am letzten Tag des Monats, am Samstag also, soll wie gewohnt die Monats-Edition erscheinen. Jeden Monat ein ganzes Buch (siehe zuletzt hier).

Gestern wurde die erste offizielle Schätzung über die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts in den USA im ersten Quartal 2016 bekannt gegeben. Wie ist diese Entwicklung zu bewerten? Inwieweit stimmt die Entwicklung mit unserer monatlichen Konjunkturanalyse überein? Hierzu soll in Kürze ein Beitrag erscheinen.

Konjunktur/Deutschland/Ost- und Westdeutschland: Die Spannungszahl April 2016 und eine Einschätzung der Konjunktur in Deutschland

English Summary: WuG regularly analyses the business cycle so far for Germany, France, the European Monetary Union as a whole, United States and Switzerland on the basis of the monthly data of the labour market (unemployment=supply of labour; job openings=demand of labour). Out of this we calculate the economic activity indicator developed by Claus Köhler, former member of the German Council of Economic Experts. The result needs then careful interpretation and allows a very early and reliable estimation of the business cycle. So far this analysis is only published in German language under subscription.

Geschützt: Konjunktur/Deutschland/Ost- und Westdeutschland: Die Spannungszahl April 2016 und eine Einschätzung der Konjunktur in Deutschland (vollständiger Beitrag im Abonnement)

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Kaufprämie für Elektroautos: Die größten Fehler bei der bisher bekannten Ausgestaltung

Energiewende - aber richtig

Die Bundesregierung hat sich für die Kaufprämie zur Förderung der Elektromobilität entschieden. Nach der jetzt bekannt gewordenen Ausgestaltung sieht die Förderung vor:

1. reine Elektroautos mit einer Kaufprämie von 4.000 Euro zu fördern,

2. Hybrid-Fahrzeuge mit ergänzendem Verbrennungsmotor mit 3.000 Euro,

3. beide bis zu einem Listenpreis von 60.000 Euro,